Geldsklave Marco erzählt von seiner ersten Erfahrung mit realem Findom (Financial Domination).

Mein erstes Cash and Go Treffen mit einer Geldherrin

Damals hatte ich noch keine Erfahrung mit dominanten Frauen und dem Cash and Go. Ich entdeckte, dass es mir unheimlich gefiel, von einer Frau dominiert zu werden. Ich sah mir immer mehr Fetisch Videos an. Irgendwann bin ich durch Zufall auf ein Fetisch Portal gestoßen, bei dem echte Geldherrinnen aufgelistet wurden. Das Thema machte mich immer neugieriger. Ich dachte „Geldsklave sein, dass kann das Richtige für dich sein“. Der Wille war da und das Interesse wurde immer größer.

Ich schaute mir die Geldladies an und eine Lady hatte es mir besonders angetan. Ich las mehrere Erfahrungsberichte anderer Sklaven, die schnell dazu führten, dass es eng in meiner Hose wurde. So geil war ich schon lang nicht mehr. Ich musste diese Herrin kennenzulernen, egal was es kostet. Außerdem imponierte mir das sie Realtreffen und Cash and Go besonders gerne hat. Ich wusste, sie ist genau die richtige  Geldherrin für mich. Der Wunsch ihr Zahlsklave zu werden, wurde immer größer.

Der erste Kontakt ist der Wichtigste

Ich entschied mich dazu sie anzuschreiben und sagte ihr, dass ich unbedingt ihr Zahlsklave werden möchte. Am liebsten hätte ich gerne ein Realtreffen und Cash and Go. Es dauerte eine Weile bis ich Antwort bekam. Als ich gesehen habe, dass sie geantwortet hat, war ich plötzlich erregt. Mit zittrigen Händen öffnete ich die Mail und las sie mit einen unglaublichen Herzklopfen. Ich war sehr nervös.

„So mein kleines Zahlschwein. Du möchtest also, dass ich deine Geldherrin werde. Ich hoffe dir ist klar, dass das  viele wollen. Du musst es dir erstmal verdienen, mir dein Geld geben zu dürfen. Ich brauche es eigentlich nicht. Aber es macht mir viel Spaß, es euch zu nehmen. Ihr fangt damit sowieso nichts vernünftiges an. Deswegen ist es bei mir besser aufgehoben! Wenn ich merke, dass du es nicht ernst meinst, kannst du dich gleich verpissen! Entweder bist du mein Geldsklave und ich nehme mir, was ich will (ohne jammern) oder du lässt es.  Ich hoffe das ist angekommen! Ein Cash and Go ist ein guter Anfang! Ich will, dass du mir zeigst, wie sehr du es willst. Es muss dir wichtig sein, mich glücklich zu machen. Nichts anderes zählt, hast du verstanden?

Der Ablauf des Cash and Go Treffens

Du wirst einen Briefumschlag fertigmachen. In dem wirst du eine Lohnabrechnung reinlegen. Dann wirst du 60% deines Lohns dort rein legen. Auf den Cent genau! Die Geldübergabe wird folgendermaßen laufen: Ich bin morgen um 15 Uhr mit einer Freundin im Café „Extravaganz“. Du wirst mir den Umschlag auf den Tisch legen und dich direkt wieder verpissen, Zahlschwein! Wag es nicht mich anzuquatschen! Solch ein Cash and Go werden wir insgesamt dreimal machen. Ich will kein Gejammer hören!

Nach jedem Cash and Go schreibst du mir einen Erfahrungsbericht, indem du beschreibst, wie du dich fühlst. Bis morgen mein zukünftiges Zahlschwein! Ach übrigens! Ich verlange mit jedem Mal, wenn wir uns treffen weitere Informationen von dir. Du erkaufst dir, dass ich mich überhaupt mit dir beschäftige. Nach dem dritten Mal werde ich so viel über dich wissen, dass ich dich für immer an mich binden kann, wenn ich das will! Das sollte dir klar sein. Das was ich will, willst du automatisch auch!“.

Ich durfte nun das erste Mal ihr Cash and Go Opfer sein

Ich bedankte mich bei ihr für die Chance und war total nervös. Wollte ich auf ewig an sie gebunden sein? Ich las nochmal Erfahrungsberichte ihrer Sklaven durch und sah mir Ihre göttlichen Bilder an. Soviel Schönheit auf einmal! Sie ist dazu geboren um vergöttert zu werden. So war ich allein schon durch ihre Schönheit völlig in ihren Bann. Ihr vollkommener Zahlsklave. Mein erstes Cash and Go! Ich konnte kaum noch klare Gedanken fassen und machte das, was sie wollte.

Völlig nervös, legte ich das Geld in den Briefumschlag mit einer Lohnabrechnung. Ich fuhr dann los zu dem Café, welches ich zufällig kannte. Als ich es betrat, sah ich meine Geldherrin sofort. Ich legte stumm den Briefumschlag auf den Tisch und verschwand wieder. Sie würdigte mich keines Blickes, ich war Luft für sie!

Das Zahlen machte mich geil

Das war pure Erniedrigung. So viel Ignoranz und dennoch machte mich das glücklich. Die Leute schauten etwas verdutzt und die Freundin lachte. Mir war es egal. Mich machte Ihre Macht, die sie über mich hatte einfach nur geil. Als ich im Auto war musste ich es einfach tun. Ich holte mir einen runter. Das Zahlen hatte mich so sehr erregt. Ich freute mich schon auf die weiteren Cash and Go Treffen.

Cash and Go Videos von Geldherrin Anja

Sieh zu, wie Gelddomina Anja ihre Zahlsklaven bei einem Cash and Go Treffen abzockt und demütigt.