Gooning

Der Gooning-Trend, bei dem Mann sich stundenlang selbst befriedigt, ist auch im deutschen Fetisch und BDSM Bereich angekommen. Was das genau ist und warum das zur Dauerbeschäftigung werden kann, erfährst du hier.

Es ist gar nicht so lange her, als ich selbst im amerikanischen Fetisch-Bereich das Gooning entdeckt habe. Ich sah Video-Vorschaubilder, die einfach nur vermittelten, dass es um intensive und langanhaltende Selbstbefriedigung geht. Was daran soll also neu sein? Bisher dachte ich, dass ich alles rundum Fetisch, Sexpraktiken und Female Domination im Allgemeinen weiß, aber offensichtlich war das auch für mich etwas neues, was mich natürlich neugierig gemacht hat.

Was ist Gooning?

Gooning bedeutet Masturbieren, über mehrere Stunden oder sogar mehrere Tage. Der Gooner, also der Masturbierende, schaut dabei überwiegend Videos an. Dies können Pornos oder Fetisch-Videos von Herrinnen und Ladys sein. Wenn ich das also bei meinen Sklaven anwenden würde, würde mein Wichssklave zu meiner dominanten Wichsanleitung stundenlang oder gar mehrere Tage wichsen. Was generell kein Problem darstellt, weil ich für meine Dauerwichser mittlerweile über 1.200 Videos habe.

Was ist das Ziel beim Goonen?

Ganz klar: Kontrollverlust, wenn nicht sogar auch Realitätsverlust. Was passiert wohl, wenn man stundenlang stumpf auf den Bildschirm starrt und einer schönen Herrin, nennen wir sie jetzt mal Lady Anja, Wichsbefehle entgegen nimmt? Der Gooner soll den Bezug zur Realität verlieren und einen Trance-ähnlichen Zustand erreichen. Alles um ihn herum, nimmt er nicht wahr und ist unwichtig. Es zählt ganz allein, das hier und jetzt und natürlich die bereits sehr aufgestaute Geilheit. 😉

Ist diese Dauerbeschäftigung überhaupt alltagstauglich?

Was man definitiv beim Gooning braucht ist ganz viel Zeit und Ausdauer. Bei einigen meiner Subs kann ich mir schon gut vorstellen, dass sie es über mehrere Tage schaffen würden, sich in Trance zu wichsen. Aber ganz ehrlich? Wie alltagstauglich kann das sein? Ein normal arbeitender Mann wird das nicht so leicht umsetzen können. Es sei denn er nimmt sich extra Urlaub für diese Gooning-Sessions oder hält sich ein Wochenende dafür frei.

Wenn die Herrin das anschafft, dann klingt das doch nach einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung. Vor allem, wenn dies dazu führt, den Sklaven noch mehr an sich zu binden.

Gooning vs. Edging

Nachdem wir nun die Bedeutung von Gooning geklärt haben, stellt sich noch die Frage, wie dies Ganze im Detail umzusetzen ist. Ich finde, dass dies dem Edging sehr ähnelt. Dabei handelt sich es ebenfalls um eine längere Phase der Masturbation.

Böse Zungen behaupten, es wäre gefährlich

Bei neuen Sexpraktiken werden natürlich auch gleich mal die negativen Aspekte hervorgehoben. Dieses „Abschotten“ von der Außenwelt sei nicht gesund und soll zu einer Pornosucht führen. Naja stundenlanges Fernsehglotzen oder auf das Smartphone starren sicher auch nicht, oder? Ich glaub von den ganz Süchten ist wohl die Pornosucht die Harmloseste.

Das Gooning kann außerdem schmerzhaft werden. Wieso wundert mich das nicht, wenn über einen sehr langen Zeitraum masturbiert wird? Meine Sklaven wird dies definitiv nicht davon abhalten, insofern die Herrin dies erlaubt. Schließlich sind sie ja ohnehin schmererprobt durch diverse Sklavenerziehungs-Maßnahmen.

Zeit für ein paar Video-Vorschläge! Glotzen, gekleckert wird später!

Ich habe bereits das ein oder andere Gooning Video gedreht, welches aber noch nicht online ist. Aber keine Panik. Dank meiner Edging-Clips wirst du auch hier stundenlang zu deinem intensiven Wichsvergnügen kommen! Im wahrsten Sinne des Wortes. Wie immer handle ich hier dominant. Fiese Sprüche gehören bei meinen Clips genau so dazu, wie jede Menge Gehirnwäsche und Teasing.

Belastungsgrenze erreicht? Latex, Edging und Spritzmarathon. Kein Wunder, dass du bei dieser Kombi hart wirst. Bevor du jedoch abspritzen darfst, werde ich mit reichlich Kopfkino und Teasing dafür sorgen, dass du die Kontrolle verlierst.

Purer Wichs-Wahnsinn! Deine Herrin in heißen Lack-Dessous und du bekommst jede Menge Befehle, deinen harten Schwanz zu wichsen. Die teilweise notwendigen Wichs-Pausen werden natürlich sinnvoll genutzt. Wie? Das verrate ich dir im Clip.

Besser als Sex! Wichs dich zum absoluten Kontrollverlust mit diesem Clip: 65 Minuten Edging Tortur.