Du suchst eine Erziehung zum Sklaven bei einer Online Herrin? Hier zeige ich dir, wie Sklavenerziehung bei einer Online Herrin aussehen kann.

Was ist eine Online Herrin?

Normalerweise kennt man eine Herrin oder Domina aus einem Domina Studio. Seit langem kann sich ein devoter Sklave auch von einer strengen Online Herrin erziehen lassen. Auch bei Online Sessions gibt es viele Möglichkeiten. Fast alle Vorlieben können hier ausgelebt werden. Besonders für devote Anfänger bestens geeignet, um bei BDSM reinzuschnuppern. Bei einer Online Herrin nimmst du Kontakt über einen Chat und/oder Cam auf. Sie gibt die Befehle und bietet auch je nach Fetisch diverse Rollenspiele an. Demütigung und Erniedrigung stehen auch hier im Fokus.

Erziehung und Züchtigung durch deine Herrin. Virtuell und online!

Offensichtlich hast du dich entschieden einer Online Herrin zu dienen. Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn! Eine attraktive und strenge Lady wie mich hast du schon lange gesucht! Glückwunsch: Hier bin ICH! Deine Suche hat nun ein Ende! Deine einzig wahre Herrin in deinem traurigen sinnlosen Leben! Jetzt musst du nur noch hoffen, dass ich dich kleines erbärmliches Ding in meinen Sklavenstall aufnehme!

Bei mir findest du alles, was du dir immer erträumt hast: Online-Erziehung mit erniedrigenden Livechats! So ziemlich jeden Fetisch kannst du bei mir ausleben:

Online Herrin
  • High Heel und Stiefel Fetisch
  • Lack, Leder, Latex
  • Cuckold. In der BDSM Szene ist Cuckolding auch online möglich. Der Cuckoldsklave wird z. B. dazu gebracht, das Sperma vom Master schlucken. Der Master ist der Lover von der Online-Herrin.
  • Dominante Wichsanleitungen. Die Online-Herrin erteilt hier genaue Anweisungen per Video oder Livecam.
  • Cock and Ball Torture (CBT). Der Sklave bekommt hierbei schmerzvolle Aufgaben von der Onlineherrin.
  • Wifesharing Fetisch
  • Feminisierung / Ausbildung zur Sissy. Hierbei geht es um die Verweiblichung des Sklaven.
  • Fußfetisch. Die Füße der Online Herrin werden per Livecam, Bilder oder Videos angebetet.
  • Keuschhaltung. Der Sklave wird von der Onlineherrin keusch gehalten. Sie fungiert auch als Schlüsselherrin sobald sie KG-Schlüssel zugeschickt bekommt.
  • Blackmail / Erpressung. Die gesteigerte Form von Findom. Hier ist der „Kick“, dass der Blackmailsklave sich von der Online Herrin erpressen lässt.
  • Financial Domination. Der Devote dient als Geldsklave und somit finanziell.
  • Teamviewer Sessions (PC-Kontrolle)

Online Herrin Livecam

Trau dich in meine geile Livecam, Sklave. Dort kannst du mir live dienen. Genieße deine Onlineherrin in HD. Du kannst mit mir sprechen oder schreiben, devotes Frischfleisch! In der Regel bin ich Dienstags und Donnerstags von 21-23 Uhr vor der Webcam. Melde dich bei mir (im Messenger) und wir können auch eine Session vereinbaren.

Bizarrlady: Nicht jede dominante Online-Herrin ist bizarr

Als devoter Anfänger sollte man stets respektvoll gegenüber der dominanten Lady sein. Nicht jede Herrin ist bizarr. Nacktheit ist nicht selbstverständlich und Sex mit der Herrin ist sowieso tabu. Manchmal gibt es neben der Online-Erziehung auch die Möglichkeit für reale Sessions. Wer nur Erotik statt Sklavenerziehung sucht, ist bei einer Onlineherrin fehl am Platz.

Plattformen für Online-Erziehung

Kontakt per E-Mail

Eine Möglichkeit Kontakt zur Online-Domina aufzunehmen ist per Email. Ich finde die klassischen Chats aber wesentlich angenehmer und persönlicher. Daher würde ich einen Email-Kontakt eher nur für den Anfang nutzen und dann sehr schnell auf einen Onlinechat umsteigen.

WhatsApp oder Telegram

Die Möglichkeit über WhatsApp oder Telegram zu kommunizieren, bieten nicht viele Online-Herrinnen an. In der Regel kauft man sich die Handynummer oder bezahlt einen Fixbetrag. Ich benutzte Telegram lediglich, um meine Onlinesklaven über Neues zu informieren. Hier kannst du mir übrigens folgen.

Die eigene Website

Einige Online-Ladies haben eine eigene Website. Dort ist für die Herrin als auch für den Sklaven viel mehr möglich. Chats, Livecam Sessions und diverse Sklavenspiele sind dort leichter auszuüben als über Whatsapp und Co.