Stehst du auch auf Jeans bzw. Jeans Ärsche?

Was ist der Jeansfetisch?

Für Jeansfetischisten zählt der knackige Po in einer engen Jeans. Oftmals spielt für den Fetischisten auch der Schnitt und die Farbe der Jeans eine Rolle. Beispielsweise Schlagjeans, die eher in den 70er Jahren getragen wurden oder Röhrenjeans. Der Karottenschnitt kam ab den 80er Jahren in Mode. Egal ob stonewashed oder die klassische Bluejeans, für jeden Jeans-Fetisch lässt sich die passende Hose finden. Jeans ohne Taschen auf der Rückseite gelten als besonders erregend, da sie den Arsch mehr betonen und ihn praller aussehen lassen. Auch sehr beliebt sind so genannte Jeggins, diese sind eine Mischung aus Jeans und Leggings und daher sehr eng anliegend. Eine andere Art des Jeans-Fetisch kann auch das Tragen der Jeans sein. Hierbei erregt es den Fetischisten, wenn er der Stoff selbst auf der Haut spürt oder ihn berührt.

Der Jeansfetisch an sich

Wie die Jenas selbst ist auch dieser Fetisch schon sehr alt. Wie bereits dargestellt, hat der Jeansfetisch unglaublich viele Ausprägungen. Diese haben aber alle einen gemeinsamen Nenner, nämlich die Jeans. Der Jeansfetisch ist einer der alltäglichsten Fetische. Er ist längst nicht nur in BDSM-Kreisen bekannt. Viele Frauen und Männer schauen gerne auf eine eng anliegende Jeans beim jeweils anderen Geschlecht. Auch diese Personen sind dann Fetischisten. Eine Variante des Jeansfetisch ist das Facesitting des Jeans. Wie bei anderen Ferischen überlappt sich also auch der Jeansfetisch mit anderen Fetischbereichen.

Wichsanleitung in Jeans Video

Dominante Wichsanleitung in Jeans (Clip)

Du liebst meinen Arsch in Jeans. Klar, dass du am liebsten deinen Schwanz wichsen möchtest. Knie nieder und befolge meine Anweisungen, Wichssklave.

Jeans Fetisch Jeggings

Video: Mein Arsch in Jeggings

Bewundere meinen Knackarsch in dieser Leggings in Jeans-Optik. Unter diesem Knackarsch würdest du jetzt gerne liegen oder?

Dir gefällt es? Jetzt teilen: